Wie Berlin Dir im Herbst einheizt

Wie Berlin Dir im Herbst einheizt



Auch in Berlin kribbeln die kalten Temperaturen und der graue Himmel so langsam die letzten Sommererinnerungen aus uns heraus. Jetzt braucht es ein paar Mittel, sich einfach mal anders kräftig einzuheizen. Wo ginge das besser als im heißen Berlin?

Dance to the music

Das clubbesessene Berlin horcht bei den sinkenden Temperaturen und den sich abends schnell leerenden Parks und Gärten mal wieder auf. Zeit also sich die Freunde zu schnappen und im Lieblingsclub die kalte Jahreszeit einzuläuten. Wer nicht das Glück hat Ende Oktober auf Bob Dylan zu stoßen, der kann sich jetzt auf einen amtlichen Konzertherbst freuen. Die Zeit der lauschigen Nächte ist zwar vorbei, aber die Zeit der lauschigen Wohnzimmerkonzerte beginnt gerade erst. Vielleicht wird ja auch die Berliner Staatsoper irgendwann mal wieder fertig, dann kann man auch dort wieder den zarten Klängen der klassischen Musik lauschen.

Tea Session

Wie wär’s neben dem mittlerweile kultigen Mate-Tee mal mit ein paar neuen Sorten? Wer sie zu Hause hat, der kann dazu locker flockig ein paar nette kubanische Zigarren rauchen. Ansonsten empfehlen wir, einmal das seit einem guten halben Jahr in Berlin ansässige Tea & Paper auszuprobieren. Hier wird Tee mal ganz neu zelebriert und man kann alle Sorten vorher begutachten und probieren.

Happy Halloween

Ende Oktober steht wieder Halloween an. Selbstverständlich kann man dabei auch bei den altbewährten Gruselfeiern der Tube Station oder Kulturbrauerei vorbeischauen und mal wieder richtig abfeiern. Aber wie wär’s mal wieder mit einem schaurig schönen Abend unter Freunden? Lasst eurer Kreativität freien Lauf, kocht Süßes und Saures im schaurigen Gewand und schlagt in passenden Kostümen auf. Denn über die gute alte Hausparty kommt doch einfach nichts.

Mit Berlin zu zweit allein

Also immer daran denken: Auch wenn es draußen grau und mürrisch ist, ihr seid nicht allein. Berlin fühlt mit euch. Und am besten heizt es sich doch immer noch daheim zu zweit unter der warmen Kuscheldecke mit passender Lieblingsmusik ein.

Bild: © George Doyle/Stockbyte/Thinkstock

No related posts.


Kommentar schreiben.

*