Tourismus-Boom: Einfach mal raus aus Berlin




Berlin wird Jahr für Jahr attraktiver für Touristen, und ständig wird von neuen Besucher-Rekordzahlen berichtet. Berliner lieben ihre Multikulti-Stadt, doch viele sind auch froh, in den Ferien oder am Wochenende einfach mal raus ins Grüne zu kommen. Wir haben Tipps für Berliner, wo es sich in unmittelbarer Umgebung am besten dem stressigen Alltag entfliehen lässt.

Anfang August berichtete die B.Z. von neuen Touristen-Bestmarken, die vor allem durch deutsche, französische und US-amerikanische Besucher erreicht wurden. Von Januar bis Juni waren in diesem Jahr rund 6,2 Millionen Touristen aus aller Welt zu Besuch in Berlin. An so manchem Wochenende kann es in der Hauptstadt also durchaus eng werden.

Spannende Ausflugsziele in Brandenburg

Was liegt da näher, als dem Stress zu entfliehen und sich ein Wochenende in der freien Natur zu gönnen? Für diese Vorhaben ist es nicht einmal zwingend nötig, sich besonders weit von Berlin weg zu bewegen – rund um die Hauptstadt gibt es genügend Grün- und Waldflächen zur Erholung. Die Website ab-ins-gruene.de hat eine Sammlung von spannenden Ausflugszielen in Brandenburg zusammengestellt und bietet viel Inspirationen. Das Beste: Die Ausflugsziele sind von Berlin aus schnell erreichbar und liegen oft mitten in der Natur. Zu den Zielen gehören beispielsweise der Bergmolchwanderweg, der um die mittelalterliche Burg Rabenstein herumführt, aber auch der Geopark Groß Ziethen und verschiedene Strandbäder wie das in Klausdorf oder Kloster Lehnin stehen auf der Empfehlungsliste. Auf der Suche nach Ideen für Tagesausflüge ist die Seite die ideale Anlaufstelle.

Ab in den Wohnwagen

Wer aus der Stadt raus möchte, kann sich beispielsweise spontan unter www.campanda.de einen Wohnwagen in Berlin mieten und an ein schönes Fleckchen fahren. Eine Auflistung der größten Campingplätze in und um Berlin stellt das offizielle Hauptstadtportal berlin.de an dieser Stelle bereit.

Darf die Reise etwas weiter weg gehen, ist die Auswahl an schönen Campingplätzen in Deutschland schier unbegrenzt. Alleine an der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es rund 100 Campingplätze. Oft bieten die Campingplatzbetreiber abwechslungsreiche Freizeitangebote an, sodass so schnell keine Langeweile aufkommt. Die Natur bietet sich für stundenlange Spaziergänge an, aber auch vielseitige Wassersportaktivitäten wie Kanufahren oder Segeln sind vielerorts möglich.

Bildrechte: Flickr Berlin, tourism La Citta Vita CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

*Sponsored post

No related posts.


Kommentar schreiben.

*