Size 0 war einmal – Designer setzen auf Übergrößen

Size 0 war einmal – Designer setzen auf Übergrößen



Vor geraumer Zeit galt die Size 0 als Ideal, das sich Frauen bezüglich ihrer Kleidergröße setzten. Designer, allen voran Karl Lagerfeld, schafften es, dass Größe 38 plötzlich als XL galt und die einstigen Traummaße 90-60-90 wurden um bis zu 20 Zentimeter (Size Double 0) herunterkorrigiert. Heute sieht dieser Trend zum Glück wieder anders aus!

Size 0 eigentlich für 12-Jährige

Streichholz-Arme, herausstehendes Schlüsselbein, eingefallenes Gesicht und spindeldürre Beine – dies hört sich zwar nicht nach Schönheitsideal an, für Viele ist es das aber. Stars wie Victoria Beckham, Heidi Klum und Angelina Jolie machen es vor, Teenies machen es nach. Heute weist mehr als jedes fünfte Kind Symptome einer Essstörung auf und in Deutschland leiden 100 000 Frauen zwischen 15 und 35 Jahren an Magersucht. Die Size 0 entspricht Kleidergröße 32 und ist eigentlich für 12-Jährige gedacht. Auf Modeschauen sieht man jedoch kaum eine andere Kleidergröße auf dem Laufsteg, sodass Models sich auf das Extremmaß herunterhungern. Ihr Body Mass Index liegt weiter unter 18, der offiziellen Untergewichts-Grenze.

Schluss mit dem Magerwahn!

Endlich hat aber mittlerweile auch die Modebranche erkannt, dass sie sich mit Size 0 auf ein gefährliches Pflaster begeben. Die Mailänder Modewoche schreibt z.B. neuerdings vor, dass die Models einen BMI von mindestens 18 haben müssen, bei einer Größe von 1,75m also min. 55 Kilo.

Anna Scholz, Elena Miro oder Sallie Sahne (zu sehen auf navabi.de) sind die neuen Sterne am Modehimmel für kurvige Frauen und sogar Modeberühmtheiten wie Roberto Cavalli, Lacoste und Bogner entwerfen zusätzliche Kollektionen, die ab Größe 42 beginnen.

Die XL-Modemacher wollen Frauen mit gewissen Rundungen zeigen, dass sie sich nicht unter schwarzer, weiter Kleidung verstecken brauchen, sondern ruhig zeigen dürfen, was sie haben. Ihre Mode besteht aus durchsichtigen Blusen, schicken Kleidern und sexy Jeans, die die ungeliebten Problemzonen perfekt kaschieren.

Bild (1): © istock.com/MajaP
Bild (2): © istock.com/blanaru


No related posts.


Kommentar schreiben.

*