Singles in Berlin: Date mit der Hauptstadt





Bildrechte: Flickr Kissing Sascha Kohlmann CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Berlin hat den Ruf, die Hauptstadt der Singles zu sein. Dabei bietet kaum eine andere Stadt so viele Möglichkeiten, den oder die Richtige zu treffen. Unzählige Bars, Clubs, Theater und andere Events locken junge Flirtwillige aus der ganzen Welt in die Partystadt, die mit ihrem riesigen Angebot an Ausgehmöglichkeiten viele andere Metropolen in den Schatten stellt. Was also tun, wenn man als Single in Berlin lebt?

Das Berlin-Paradox

Die wichtigste Antwort auf die Frage, was man als Single in Berlin machen kann, lautet: Dasselbe, was man auch als Paar machen würde – die Hauptstadt daten. In Berlin leben so viele Alleinstehende, die sich unters Volk mischen und aktiv am großzügigen Freizeit- und Kulturangebot teilnehmen, dass kaum Zeit bleibt, um über die Nachteile des Single-Daseins zu grübeln. Laut eines Mikrozensus des Amtes für Statistik Berlin und Brandenburg lebt mehr als die Hälfte der Hauptstädter in einem Ein-Personen-Haushalt. Die meisten von ihnen leben in Kreuzberg-Friedrichshain. Gerade in diesen Bezirk strömen tagtäglich und Nacht für Nacht viele junge Menschen, um ausgelassen zu feiern. Der perfekte Ort zum Flirten also. Doch die Zahl der Singles zeigt auch: Die Berliner sind nicht unbedingt dafür bekannt, Flirtmeister zu sein. Wer dem Single-Status ein Ende setzen und als Duo die Stadt unsicher machen will, sollte also aktiv werden und seine Flirtstrategien überdenken. Um jemanden mit ernsthaften Absichten zu finden, lohnt es sich außerdem, auch außerhalb von Szenevierteln und Partymeilen zu suchen.

Wohin beim ersten Date?

Wer zum ersten Date verabredet ist, fragt sich sicherlich, wo das romantische Treffen überhaupt stattfinden soll. Die Online-Single-Börse Parship hat einige Hot Spots zusammengestellt, die sich für Singles beim ersten Date bestens eignen. Neben Locations wie Max und Moritz, Anna Blume und Vox Bar stehen auch historische Orte rund um die Wahrzeichen Berlins auf der Liste. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Treffen am Brandenburger Tor und einem Picknick vor dem Berliner Dom am Lustgarten? Auch ein Treffen an der Weltzeituhr mit anschließendem Aufstieg auf den Fernsehturm bieten sich an.

Ein stilvolles Restaurant oder eine gemütliche Bar lassen sich im Internet schnell recherchieren. Es muss aber nicht immer ein Sitz-Date sein. Für ein gelungenes Date eignen sich zum Beispiel ein Ausflug auf die Pfaueninsel, ein Spaziergang am Schlachtensee oder der Besuch des Monbijourparks mit Strandbar und Amphitheater an der Museumsinsel. Sportliche können im Hochseilgarten in der Jungfernheide gemeinsam ihre Kletterkünste testen.

No related posts.


Kommentar schreiben.

*