Sag’s mit Blumen!




Geblümtes bleibt auch im kommenden Winter voll im Trend. Ob auf der Kleidung, als witziges Accessoire oder als Tattoo: Ohne Flower Power geht es nicht. Anbei einige Tipps, was mit hübschen Blumen alles angestellt werden kann:

Blumenprints auf der Kleidung

Schon im Frühling machten sich bunte Blumen auf engen Stretchhosen breit und der Trend hält auch im Winter an – nun natürlich mit etwas dezenteren wintertauglichen Farben. Eine schwarze Jeans mit dunkelroten Blumen ist beispielsweise die perfekte Ergänzung zum angesagten Bikerlook mit schwarzer Lederjacke und schwarzen Bikerstiefeln. Wer es lieber romantisch-feminin hat, greift zu bodenlangen warmen Röcken, die mit Strickjacken getragen werden. Abgerundet wird der Look gerne mit einem Filzhut mit angeklebter Filzblume –die gibt es sowohl in angesagten Retro-Läden als auch auf jedem Flohmarkt.

Blumen als Accessoires

Knallbunte Blumen auf Tragetaschen und Handtaschen sind der Verkaufshit des englischen Labels Cath Kidston. Die Dame hat ein echtes Blumen-Empire geschaffen, das längst aus der Trendmetropole London nach Berlin geschwappt ist. Ob Kinderspielzeug, Hautpflegeprodukte oder Küchen-Utensilien, es gibt nichts, das sich nicht mit fröhlich bunten und nostalgisch angehauchten Blumen verzieren lassen. Längst gibt es viele andere, die auf den Nostalgie-Zug aufgesprungen sind und Blumenprodukte anbieten.

Blumige Düfte

Als bewussten Gegensatz zu den im Winter gefragten schweren Parfüms bringen blumige Düfte mit Lavendel, Maiglöckchen oder Veilchen einen Hauch von Frühling mit.

Plastik- und Stoffblumen für den Shabby Chic

Die Shabby-Chic-Welle ist zwar allmählich abgeflacht, doch Flohmarktbesuche gehören nach wie vor zu den Lieblingsbeschäftigungen der jungen Berliner. Riesige Stoffblumen, uralte Kissen mit aufgestickten Blumen, Plastikblumen in der alten Vase und gar das Teeservice mit geblümeltem Porzellan: Blumen sind ein essentieller Bestandteil der Shabby-Chic-Einrichtung. Wer auf dem Flohmarkt nicht fündig wird, kann sich auch mit künstlichen Blumen aus dem Deko-Laden helfen. Diese sind vor allem eine gute Anlaufstelle für saisonale Blumen – knallbunte Wiesenblumen im Sommer, romantisches Herbstlaub, Stechpalmenzweige im Winter und blühende Forsythien für das Frühlingsgefühl.

Echte Blumen frischen jede Wohnung auf

Das Beste zum Schluss: Echte Schnittblumen sind unschlagbar! Im Winter frische Blumen verschicken, sorgt bei jedem Empfänger für Freude und auch die eigenen vier Wände lassen sich mit duftigen bunten Blumensträußen verschönern. Ab und zu einen Blumenstrauß mit nach Hause bringen ist Dekadenz, die sich wirklich lohnt!

© Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

No related posts.


Kommentar schreiben.

*