My Home is my Castle

My Home is my Castle



Auch wenn der Berliner liebend gerne ausgeht und die unzähligen Möglichkeit der Hauptstadt fleißig nutzt, geht doch nichts über eine gelungene Einrichtung der eigenen vier Wände. Die Wohnung ist schließlich auch eine gute Gelegenheit, den eigenen individuellen Stil zu repräsentieren.

Hauptsache anders: Die Einrichtung der Berliner

Den meisten Berlinern würde es nicht im Traum einfallen, die gesamte Wohnungseinrichtung in einem Schwung in einem Möbelhaus zusammenzukaufen. Individualität und Modebewusstsein ist auch hier Trumpf. Lieber wird monatelang auf eine echt tolle Designercouch gespart oder uralte Bauernmöbel vom Land auf dem Flohmarkt gekauft und in liebevoller Handarbeit restauriert. Kreative zimmern sich ihre Bücherregale und Bettgestelle sogar selbst – per Videoanleitung im Internet. Andere greifen zu Nadel und Faden und nähen tolle Vorhänge selbst oder häkeln farbenfrohe Kissenbezüge. Selbermachen steht hoch im Kurs.

Wer “zwei linke Daumen” hat oder ohnehin lieber fertige Einrichtungsgegenstände und tolle Accessoires von bekannten Labels kauft, findet in Berlin zahlreiche Outlet-Stores, die Markenware günstig anbieten. Dort gibt es zum Beispiel edle Handtücher oder Bettwäsche von renommierten Marken mit bis zu 70 % Rabatt, aber auch hochwertige Küchenartikel für alle Hobbyköche und solche, die es werden wollen.

Heiße Tipps für das individuelle Styling

Mal ganz ehrlich: Schwarz-weiße Kunstdrucke der Skyline von Manhattan oder des nächtlichen Eiffelturms sind heute ebenso öder Mainstream geworden wie die Prints alter Kultfilme wie Star Wars oder Rocky. Wer in seiner Wohnung echte Kreativität ausdrücken will, nimmt lieber die eigenen Fotos und lässt sie zu hochwertigen Kunstdrucken vergrößern – die Bilder hat dann garantiert niemand anderes an der Wand. Internet-Anbieter wie www.posterjack.com haben sich darauf spezialisiert, digitale Fotos zu echten Kunstwerken zu machen, zum Beispiel als Triptichon (Dreiteiler) oder als toller Gallery-Print mit Rahmen. Motive gibt es überall und so mancher ist auf diese Art schon zum begeisterten Hobby-Fotografen geworden.

Wer gerne verreist, kann sich eine schöne Sammlung origineller Souvenirs zulegen und damit die Wohnung aufpeppen: Zum Beispiel Geldscheine aus verschiedenen Ländern, die zu einer Collage zusammengefügt werden, Schneekugeln aus jedem Land oder Sehenswürdigkeiten wie der Eiffelturm und die Freiheitsstatue im Mini-Format: Eine solche Sammlung ist garantiert individuell, erinnert zugleich an sämtliche Reisen der letzten Jahre und bietet immer viel Gesprächsstoff, wenn Gäste kommen.

© Ryan McVay/Photodisc/Thinkstock

No related posts.


Kommentar schreiben.

*