matzmate - verbindet Kunst und Handwerk und kreiert funktionale Wegbegleiter

matzmate – verbindet Kunst und Handwerk und kreiert funktionale Wegbegleiter



Stefan Matzdorf und Laura Jost bringen frischen Wind in das Weißenseer Komponistenviertel. Nach nur einem Monat Umbauzeit eröffneten der Designer und die Fotografin im April ihr gemeinsames Atelier. Im hinteren Bereich hat Laura ihr Fotostudio, vorne arbeitet Stefan in seiner Werkstatt. Hier entstehen in hochwertiger Handarbeit Portemonnaies, Smartphone-Hüllen, Laptop-Taschen und Maßanfertigungen im schlichten und funktionalen Design und aus feinstem Leder. Das Besondere liegt dabei im Detail: Das Leder wird kontrastreich mit einem robusten Baumwoll-Polyester-Stoff kombiniert, auf dem vom Designer eigens angefertigten Collagen, Illustrationen oder Fotos aufgedruckt sind.

Schon während seines Studiums an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle hat sich der angehende Designer in Leder und seine vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten verliebt. „Ich habe zunächst Schuhe gebaut, gelernt, wie die Verarbeitung funktioniert und dann mit einer geliehenen Industrienähmaschine losgelegt“, sagt der Berliner. „Das hat mir so gefallen, dass ich mir nach dem Projekt eine eigene Maschine gekauft habe.“ Seine Fertigkeiten verfeinerte er bei einer Maßschuhmacherei in Kreuzberg.

Laura Jost hat 2006 ihren Abschluss an der Kunstakademie in Maastricht in Fotografie gemacht. Nach dem Studium kam sie für einen Assistenzjob nach Berlin.
Seit 2008 ist die Aachenerin nun freie Fotografin, spezialisiert auf Peoplefotografie, besonders im Bereich Businessportraits und Außenpräsentation für Firmen und Unternehmen einerseits, und Musikerportraits andererseits. Auch sie kombiniert Handwerk und Kreativität.

Nach 2 Jahren Festanstellung in einer Stoffdruckfirma machte sich der Designer Stefan Matzdorf dann selbständig. So entstand matzmate. „MATZ ist ein Teil meines Nachnamens und MATE steht für Kumpel, ein Stück Berlin, das einen stets begleitet. Außerdem findet sich der PiepMATZ auch im Logo wieder“, erklärt der 31-Jährige lachend.
Geht man direkt in den Laden in die Bizetstrasse 122 bietet sich dem Kunden die Möglichkeit sich ein eigenes Unikat anfertigen zu lassen. Hier können dann Leder, die gestalteten Stoffe und das Garn nach Wunsch variiert und kombiniert werden.

Außerdem fertigt matzmate Cycling-Caps. Statt der üblichen Werbung werden die Rennradfahrer-Kappen mit eigenen Grafiken bedruckt.
Wenn sich Stefan Matzdorf nicht mit seinen Lederwaren beschäftigt, füllt er seine Skizzenbücher mit Illustrationen, in denen sich Kaligrafie, Text, Skizzen und Verzierungen zu einem ungewöhnlichen Kunstwerk verbinden.

 
Fotogalerie
 
matzmate im Web

matzmate Homepage & Shop
matzmate auf Facebook
matzmate – graphics
Laura Jost Photography

 

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Raum für Kunst und Leben – ”Supalife” Am westlichen Ende der Raumerstraße in Prenzlauer Berg, mitten im...
  2. Auf den Hut (ge)kommen – in der „Heimat Berlin“ Die Geschäftspartner von „Heimat Berlin“ Stefan Lochner und Sebastian Mücke...
  3. Selbst ist die Frau – Start up mit ”Frieda Hain” Friedrichshain gehört zu den Teilen Berlins, wo die Zahl der...
  4. Who Killed Bambi? macht glücklich – eine Erfolgsgeschichte Kein Designschick, aber Mode, die klassisch, zeitlos, feminin und dennoch...
  5. Sich erwärmen für Fondue und Wein – im Ars Vini Beim Fondue sitzen alle um den Topf, zelebrieren das Essen...
 

Kommentar schreiben.

*