Black & White: So gelingt das Raumkonzept

Black & White: So gelingt das Raumkonzept



Weiße Wände, schwarze Möbel – eine Einrichtung in Schwarz und Weiß kann trotz oder gerade wegen der Kontraste beruhigend und gemütlich wirken. Doch sollte man den richtigen Mix aus Farbgebung und Mustern beachten, damit sie nicht statisch und kühl wird.


Interessanter durch Mix aus Stilen, Texturen und Mustern

Der starke Kontrast von Schwarz und Weiß erzeugt eine große Spannung, die zu sehr ausgereizt starr und kühl wirkt. Aber durch das Fehlen von Farben steht dem bunten Mischen von verschiedenen Stilen, Texturen und Mustern nichts entgegen. Im Gegenteil, ein einheitlicher Stil von Möbeln und Dekoration würde viel zu langweilig wirken. Da kann man ruhig Glastische mit Holzstühlen und Metalllampen und Retro mit Vintage kombinieren. Der bei jeder Einrichtung notwendige gemeinsame Nenner ist ja bereits vorhanden: nämlich die Farbtöne Schwarz und Weiß. Passende Dekokissen und Bettwäschesets in verschiedenen Mustern bietet u.a. der Heimtextilien-Shop von Erwin Müller.


Gemütlicher durch verschiedene Farbnuancen

Allerdings muss man es nicht übertreiben mit den starken Kontrasten. Der Einsatz unterschiedlicher Abstufungen von Schwarz und Weiß bildet eine Brücke zwischen den Gegensätzen. Eine graue Wand wirkt weniger kalt und bedrohlich wie eine schwarze oder sogar eine weiße. Dadurch entsteht die nötige optische Wärme, die eine Einrichtung erst gemütlich erscheinen lässt.


Lebendiger durch Grün, Holz und Gold

Zimmerpflanzen, Holzmöbel und goldfarbene Dekorationen setzen die nötigen Farbakzente, welche die Einrichtung erst beleben. Mit Mixturen von Mustern und Stilen gestaltet man es interessanter, mit Farbschattierungen wird es gemütlicher, aber erst durch die kleinen Farbtupfer wird es wirklich lebendig. Da kann man ruhig auch mal out-of-the-box denken und ein paar rustikale Vintage-Objekte aus Holz ins Spiel bringen. In der richtigen Dosis passen sie sich perfekt ein.


Geordneter durch Minimalismus in der Dekoration

Schwarz-weiß ist ein sehr klarer, geradliniger Stil. Die Dekoration und sonstige Einrichtung sollte deshalb von einem gewissen Minimalismus geprägt sein. Zu viel Kleinkram und Tand wirkt schnell fehl am Platz. Ein paar Anregungen kann man sich aus asiatischen Einrichtungsstilen holen, die neben bunt und pompös auch geradlinig und minimalistisch kennen.

Bild: © Dynamic Graphics,2007/liquidlibrary/Thinkstock

No related posts.


Kommentar schreiben.

*